Bilder vom Auftakt

IMG_9218

IMG_9221 IMG_9228

und heute ist sie gestartet unsere Unterschriftenliste gegen den KOD

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Startschuss der Unterschriftenliste gegen den Kommunalen Ordnungsdienst

Startschuss der Unterschriftenliste gegen den Kommunalen Ordnungsdienst

am Donnerstag, den 24. April
ab 16 Uhr
auf dem Augustinerplatz

wir laden Sie herzlich ein zum Startschuss der Unterschriftenliste gegen den Kommunalen Ordnungsdienst am Donnerstag, den April ab 16 Uhr.

Die vom „Jugendbündnis gegen den Kommunalen Ordnungsdienst“ initiierte Aktion beginnt auf dem Augustinerplatz, die Liste wird jedoch sowohl an Wahlständen als auch bei anderen Gelegenheiten ausliegen.

So können Freiburgs Bürger direkt gegen den KOD stimmen. Damit soll der Druck auf die  Politiker erhöht werden, nach der Wahl den beschlossenen Ordnungsdienst wieder  abzuschaffen.

Bitte geben Sie uns Bescheid, ob Sie an der Aktion am Donnerstag teilnehmen

Online unterschreiben: http://www.change.org/de/Petitionen/oberb%C3%BCrgermeister-gemeinderat-der-stadt-freiburg-kommunalen-ordnungsdienst-abschaffen

Für Rückfragen: Sebastian Müller, sbamueller@gmx.de,

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , ,

offizieller Start der Unterschriftenkampagne

Diese Woche beginnt die Unterschriftensammlung richtig anzulaufen.

Am Donnerstag um 16 Uhr wollen wir den offiziellen Start der
Unterschriftensammlung am August machen, zu dem wir auch die Presse
einladen (ihr dürft natürlich auch vorher schon sammeln).

Am Mittwoch davor treffen wir uns um 20 Uhr im Fraktionsbüro Grüne/JF im
Rathaus. Dort können wir koordinieren, wie wir möglichst effektiv viele
Unterschriften sammeln können. Außerdem möchten wir da gerne an
möglichst viele Unterstützer die gedruckten Unterschriftenlisten
verteilen.

Weitere Informationen folgen auf dieser Website.

Online Unterschreiben ist jederzeit auch möglich.

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , , , , ,

Informationen zu Allparteiliches Konfliktmanagement statt KOD

Junges Freiburg

Weitere Informationen auf dem Blog von Sebastian Müller.

Auch mit Links zu Artikeln und der original Vorlage.

Der Infozettel vom Vortrag als PDF InfozettelAKIMstattKOD_Page_2InfozettelAKIMstattKOD_Page_1

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht unter Allgemein

1.4.2014: Junges Freiburg schlägt Bio-Marihuana-Verteilung auf dem Augustiner als Präventionsmaßnahme des KOD vor!

Junges Freiburg

Freiburg, den 1.4.2014

Junges Freiburg schlägt Bio-Marihuana-Verteilung auf dem Augustiner als Präventionsmaßnahme des KOD vor!

Landesinitiative der Grünen erhält kommunale Unterstützung.

Die Jugendinitiative Junges Freiburg geht nach der gescheiterten Gemeinderatsabstimmung pragmatisch an das Thema KOD heran. Stadtrat Sebastian Müller: „Wir fordern in einem Antrag die Belieferung der lärmenden Jugendlichen und der Anwohner, durch den KOD mit Joints. Damit werden die Krawallmacher sediert und fügsam gemacht.

Hergestellt werden könnte das Cannabis als Bioprodukt auf den städtischen Landwirtschaftsflächen am Mundenhof, um die Kosten für Freiburg zu reduzieren und die Qualität sicher zustellen. Der Überschuss soll an Coffeshops nach Amsterdam geliefert werden.“

Damit hofft Junges Freiburg den KOD gegenzufinanzieren.

Bedingung für eine legale Marihuana-Produktion sei eine Verfügung des Landes. Schliesslich würde in zahlreichen Parteitagsbeschlüssen der Grünen eine Entkriminalisierung von Marihuana gefordert.

JF-Spitzenkandidat Lukas Mörchen: „Mit etlichen ehemaligen…

Ursprünglichen Post anzeigen 46 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein

Gegen Gewalt und Lärm hilft Na(c)h(t)verkehr und weniger Sperrzeit.

Junges Freiburg

Gegen Gewalt und Lärm hilft Na(c)h(t)verkehr und weniger Sperrzeit.

Stadtrat Sebastian Müller (Junges Freiburg):

  • Mehr Nachtverkehr,
  • Öffnung des Bahnhofs und
  • Abschaffung der Sperrzeit als Schlussfolgerungen aus dem Fachgespräch „Lärm in der Innenstadt“

Stadtrat Sebastian Müller (Junges Freiburg) zieht Schlussfolgerungen aus dem Fachgespräch „Lärm in der Innenstadt“ und der letzten Sitzung des Arbeitskreis Kommunale Kriminalprävention:

Die Lärmproblematik in der Innenstadt ist komplex und nicht durch einfache Maßnahmen zu beheben. Freiburg braucht keine schwarzen Sheriffs, die nachts die Menschen vom Augustinerplatz verjagen.“

Müller fordert einen ÖPNV-Nachtverkehr für junge Erwachsene aus Lahr, Lörrach und Offenburg, um nach Freiburg zu kommen und wieder nach Hause. Dazu brauche man einen offenen Bahnhof, damit Bewohner des Sedanviertels nicht belästigt werden.

Müller fordert ebenfalls das Abschaffen der Sperrzeiten, damit Diskotheken und Nachtclubs durchgängig für das Partyvolk offen sind. Nach Informationen der Polizeidirektion Freiburg gehe die Gewalt-kriminalität in der Innenstadt von einem hohen Niveau seit einigen Jahren…

Ursprünglichen Post anzeigen 86 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein

Junges Freiburg im Gemeinderat unterstützt die Forderung der Bürgerinitiative Pro-Nachtleben-Freiburg

Junges Freiburg

Junges Freiburg im Gemeinderat unterstützt die Forderung der Bürgerinitiative Pro-Nachtleben-Freiburg

Stadtrat Sebastian Müller fordert Abschaffung der Sperrzeiten

„Wenn die Sperrzeiten nach vorne verlegt werden, führt das nur dazu, dass die Menschen alle auf einmal aus der Kneipe kommen und sich dann in Richtung Stühlinger oder Augustinerplatz bewegen, um da weiter Party zu machen“, begründet Sebastian Müller seine Forderung. Dies werde einfach zu einer Verlagerung der Probleme und möglicherweise zu mehr Lärm führen.

Die Lärmproblematik in der Innenstadt ist komplex und nicht durch einfache Maßnahmen zu beheben.“, erklärt Sebastian Müller. Ein wirkungsvoller Kommunaler Ordnungsdienst braucht mindestens 10 bis 15 Einsatzkräfte, mit den entsprechenden Kosten von circa 500.000 Euro Jährlich. Dafür bekäme man schon viel Nacht-ÖPNV und viel nächtliche Sozialarbeit.

Müller fordert einen ÖPNV-Nachtverkehr für junge Erwachsene aus Lahr, Lörrach und Offenburg, um nachts wieder nach Hause zu kommen.

Um die Bewohner des Sedanviertels zu entlasten, braucht man einen Bahnhof…

Ursprünglichen Post anzeigen 25 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein